Kleine Lebenswunde(r)

Siggi ist 5 Jahre alt, als ihn und damit seine Familie die Diagnose Leukämie erreicht. In dieser Episode erzählt seine Mutter Virginie eine Mutmachgeschichte von einem kleinen Jungen und einem großen Kampf – und wie sie selbst eine schöpferische, authentische Form gefunden hat, um genug Kraft zu schöpfen und alles in Bewegung zu halten. Auch die Hoffnung. 
Davon erzählt diese Episode und auch davon, wie einfach es sein kann, Leben zu spenden und zu retten. Letztendlich braucht es ein bisschen Mut und man mag es kaum glauben: nur ein kleines bisschen Spucke. Bist du dabei? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.